Allgemeine Informationen BZG Göppingen

Die Bezirksgruppe des VDI Württembergischer Ingenieurverein e. V. stellt sich vor

Der VDI Verein Deutscher Ingenieure ist mit über 150.000 Mitgliedern die mit Abstand größte Ingenieurvereinigung in Deutschland. Seit über 150 Jahren steht er Ingenieurinnen und Ingenieuren zuverlässig zur Seite.
Der VDI versteht sich als Sprecher, Gestalter und Netzwerker. Unabhängigkeit und hohe Fachkompetenz machen ihn zu einem neutralen und kompetenten Ansprechpartner für die Politik rund um die Themenfelder Technik, Bildung, Forschung, Energie, Mobilität und Umwelt. Im ständigen Dialog mit politischen Entscheidern wird das Fachwissen der Ingenieurinnen und Ingenieure in die politische Arbeit eingebracht.
Mit über 2.000 gültigen VDI-Richtlinien unterstützt der VDI die tägliche Arbeit der Ingenieurinnen und Ingenieure. Bereits seit 1884 tragen diese technische Regeln dazu bei, dass die Gesundheit von Menschen geschützt und der technische Fortschritt in Deutschland gestärkt wird.
Bei so vielen Mitgliedern aus den unterschiedlichsten Fachrichtungen ist es nur verständlich, dass fachbezogene und interdisziplinäre Netzwerke entstehen. Der VDI unterstützt dieses zum einen durch Fachtagungen und durch die Arbeit in den Bezirksvereinen. Als Multiplikator von Technikwissen, werden spannende und interessante Entwicklungen in die Öffentlichkeit gebracht und der Nachwuchs an Technik herangeführt. In vielfältigen Projekten fördert und unterstützt der VDI das Interesse junger Menschen an technischen Berufen und hilft ihnen dabei, erste Kontakte zur Berufswelt der Ingenieure zu knüpfen.

Die VDI-Arbeit vor Ort ist in 15 Landesverbänden und 45 Bezirksvereinen organisiert.
In der VDI-Hohenstaufengruppe, welche zum Bezirksverein Württembergischer Ingenieurverein gehört, sind gut 750 Mitglieder aus dem Kreis Göppingen und dem Altkreis Schwäbisch-Gmünd organisiert.
Die Schwerpunkte unserer Arbeit liegen in der Organisation interessanter Vorträge und Exkursionen, der Netzwerkarbeit bei unseren Stammtischen sowie in der Förderung der Technikbegeisterung der Jugend.