News, Presse, ....

VDI Pressemitteilungen

Wir verbinden Kompetenz

                    

VDI Pressemitteilungen

Sprechstunde Leichtbau

"Sprechstunde Leichtbau" mit Dr. Seeliger - Digitales Planen und Entwerfen

Datum: 04. April 2017


Ort: Architektenkammer Baden-Württemberg, Danneckerstr. 54, 70182 Stuttgart

 

weitere Info hier

Der Württembergische Ingenieurverein wird 140 - und hat große Pläne

Der Regionalverein des VDI feierte am 27.01.2017 sein Jubiläum und plant ein neues technisches Bildungszentrum in Stuttgart.

Neben den 135 Gästen wünschten Umweltminister Franz Untersteller und VDI-Präsident Professor Udo Ungeheuer alles Gute.

Bosch-Geschäftsführer Dr. Rolf Bulander stellte eine Zukunft vor, die elektrisch, automatisiert und vernetzt ist.

Eröffnet wurde die Veranstaltung von Herr Professor Wilhelm Bauer,

 

 

....weiterlesen

 

 

VDI Forum ELEKTROANTRIEBE Technik mit frischem Potenzial

Am 20. Oktober lädt Sie der Verein Deutscher Ingenieure herzlich ein.

Elektroantriebe haben eine lange Geschichte in der Mobilität und in der Industrie. Wegen der notwendigen Energieversorgung waren sie für mobile Systeme höherer Leistungsklassen aber oft nicht einsetzbar. Durch moderne Batterien und eine bessere Ansteuerungs- und Regelungstechnik, aber auch durch eine Veränderung der industriellen Fertigung verändern sich auch die Einsatzgebiete des Elektronantriebs teilweise revolutionär. Der Fokus liegt dabei immer stärker auf dem elektronischen „Drumherum“.

 

....weiterlesen

 

 

VDI GaraGe Leipzig: Eine Idee für Stuttgart

Ambitioniert verfolgt der Württembergische Ingenieurverein im Jahr 2016
eine neue Vision: ein Technik-Zentrum für Kinder und Erwachsene, das unterschiedlichen Zielgruppen Freude und Wissen an Technik vermittelt.

....weiterlesen

 

 

Neujahrsempfang des Württembergischen Ingenieurvereins

„Go digital or go home“  

Beim diesjährigen Neujahrsempfang des Württembergischen Ingenieurvereins im VDI-Haus in Stuttgart wurde der scheidende Vorstand Prof. Eberhard Haller mit der VDI-Ehrenmedaille ausgezeichnet. Leitthema des Abends war die Digitalisierung der Wirtschaft. Der vorherrschende Eindruck: Nichts bleibt wie es ist. 

....weiterlesen

 

 

VDI Forum Zukunftsstadt – Wie wollen wir künftig leben?

Der Württembergische Ingenieurverein lädt Sie ein, mit dem Stuttgarter Oberbürgermeister Fritz Kuhn über die Stadt der Zukunft zu reden.

Die Urbanisierung ist einer der globalen Megatrends. Gleichzeitig fordert uns dieser Trend gewaltig heraus: Schon heute lebt die Hälfte der Menschen in großen Städten. Auch wenn es in Deutschland keine rasant wachsenden Megastädte gibt, beeinflussen unsere heutigen Projekte und Ideen das Leben künftiger Generationen von Städtern. 

 

....weiterlesen

 

VDI nachrichten Recruiting Tag

Am 23. September 2015 findet in der Kongresshalle Böblingen der VDI nachrichten Recruiting
Tag statt.

Von 11:00 bis 17:00 Uhr treffen auf dieser Karrieremesse Ingenieurinnen und Ingenieure auf interessante Unternehmen aus der Region,
die neue Mitarbeiter suchen.

Alle Informationen zu dieser kostenfreien Veranstaltung finden Sie unter www.ingenieurkarriere.de/boeblingen

 

 

 

Der VDI in Stuttgart fördert den Nachwuchs und fordert Innovationen

Stefanie Schorn, CDU-Kandidatin im Wahlkreis Stuttgart-Filder für den Landtag 2016, informierte sich am 05. August im VDI-Haus Stuttgart über die Arbeit des Vereins Deutscher Ingenieure und diskutierte mit Geschäftsführer Dr. Paul Martin Schäfer über Zukunftsfragen.

Dass der VDI in Vaihingen nicht nur Ingenieure weiterbildet, sondern auch die Kleinsten, erfährt Stefanie Schorn in der TecStatt des VDI hautnah. Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren basteln, hämmern und werken dort wöchentlich. Sie setzen sich mit der Funktionsweise von Technik auseinander und merken, dass sie selbst funktionierende Technik konstruieren können.

 

....weiterlesen 

 

 

 

9. Innovation-Unternehmergipfel

26. Oktober 2015
Bochum, Jahrhunderthalle 

Der INNOVATION-UNTERNEHMERGIPFEL ist eine der wichtigsten Veranstaltungen in Deutschland zum Thema Innovation und geht am 26. Oktober 2015 in die nächste Runde. Der Kongress wird von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft eröffnet und findet in der Jahrhunderthalle in Bochum statt. Die Location gilt als eines der Industriedenkmäler im Ruhrgebiet und macht es durch die verkehrsgünstige Lage zu einem idealen Austragungsort des 9. Innovation-Unternehmergipfel. In über zehn Diskussionsforen und Workshops können Sie mit Experten zukunftsweisende Trends diskutieren.

Zahlreiche Führungskräfte und Top-Entscheider aus den Leitbranchen kommen einmal im Jahr zusammen, um aktuelle Trends und Entwicklungen kennenzulernen und sich über Innovationsprozesse, Strategien und zukunftsweisende Technologien auszutauschen. Ob in Dresden, Stuttgart, Frankfurt, Hannover oder zuletzt in München: Der Innovation-Unternehmergipfel versteht sich als Treffpunkt wichtiger Akteure im gesamten Innovationsprozess und als hervorragende Plattform, um Einblicke in und Erfahrungen aus der Praxis von führenden Spitzenunternehmen und Experten zu gewinnen und in nachhaltigen Erfolg umzusetzen.

Alle Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter www.innovationsgipfel.de 

Technik zum Anfassen, Anschauen und Anfahren

Stuttgart – Zum Tag der offenen Tür am 13. Juni 2015 besichtigten über 1.000 Besucher jenes Gebäude, das dem VDI in Stuttgart seit 40 Jahren treue Dienste leistet.

Winfried Hermann, Minister für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg, nahm die neue Elektroladesäule des VDI-Hauses in Betrieb.

 

....weiterlesen

 

 

 

15. Karrieretag Familienunternehmen

Treffen Sie die Inhaber und Top-Entscheider Deutschlands führender Familienunternehmen am 26. Juni 2015 bei der Alfred Kärcher GmbH & Co. KG in Winnenden.

Sprechen Sie über konkrete Stellenangebote, internationale Einsatzmöglichkeiten und zukünftige Karriereperspektiven. Unter Schirmherrschaft des Bundesministers für Wirtschaft und Energie treffen vorausgewählte FachundFührungskräfte auf die Inhaber und Top-Entscheider führender Familienunternehmen. Bekannte Familienunternehmen wie JUNGHEINRICH, SIXT oder WÜRTH gehen hier ebenso auf die Suche nach Führungsnachwuchs wie „Hidden Champions“ und Weltmarktführer wie BIZERBA, PERI oder REHAU.

.... weiterlesen    .... Info

 

 

 

4. Netzwerktag der Region Stuttgart, "Virales Marketing durch Netzwerke"

Zum ersten Mal beteiligte sich der VDI am Stuttgarter Netzwerktag Region Stuttgart, der zum vierten Mal unter der
Schirmherrschaft der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart am 13. Februar stattfand.

Hintergrund der Veranstaltung ist, dass Netzwerke eine zunehmend wichtigere Rolle beim Aufbau und Erfolg von Unternehmen einnehmen und Netzwerke auch in der Region Stuttgart gefördert werden sollen. 

 

....weiterlesen

  

  

Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg

Industrie 4.0, auch als "Vierte industrielle Revolution" bezeichnet, ist als Begriff inzwischen fast allgegenwärtig.

Die Bezeichnung steht für das Zusammenwachsen von Maschinenbau und Elektrotechnik mit der Informationstechnologie zu
einer intelligent vernetzten Produktionsweise in den Fabriken der Zukunft. Was an Potential dahinter steckt, zeigt die Strukturstudie "Industrie 4.0 für Baden-Württemberg", die das Fraunhofer IPA im Auftrag des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft erstellt
hat.

 

.....weiterlesen

 

 

 

Neujahrsempfang des Württembergischen Ingenieurvereins

Die Digitale Revolution war das Leitthema des diesjährigen Neujahrsempfangs des Württembergischen Ingenieurvereins am 30.01.15 im VDI Haus Stuttgart.

Als Hauptredner konnte der EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, Günther H. Oettinger, gewonnen werden. Der Titel seines Vortrags: „Wirtschaft, Gesellschaft, Arbeitsmarkt und die Digitale Revolution – wie sichern wir die Zukunft Europas?“

 

.....weiterlesen

 

 

 

Lebenslang dazulernen - die Zukunft gestalten

Es ist keine neue Erkenntnis, dass im Studium erworbenes Wissen und Kompetenzen heute nicht mehr ausreichen, um den Anforderungen eines ganzen Berufslebens gerecht zu werden.

Der gesellschaftliche und technische Wandel ist enorm, die Verweildauer an einer beruflichen Position oftmals kurz geworden. Neue Technologien, neue Aufgaben, hinzukommende Personalverantwortung sind auch für uns als Ingenieure mit Anforderungen und Herausforderungen verbunden, denen wir uns stellen müssen.

 

.....weiterlesen

 

 

 

Die gläserne Zukunft

Big Data: Über Risiken und Nebenwirkungen der digitalen Welt diskutierten und informierten sich die Teilnehmer des 16. VDI-Forums vergangene Woche in Böblingen.

Fazit: Die Risiken sind beherrschbar, wenn alle an einem Strang ziehen.

 

....weiterlesen

 

 

 

Ralph Appel neuer Vizepräsident der FEANI

Europäische Ingenieurvereinigung wählt VDI-Direktor in neues Amt

(Düsseldorf, 15.10.2014) Die Föderation Europäischer Nationaler Ingenieurverbände, kurz FEANI, hat VDI-Direktor
Ralph Appel zu ihrem neuen Vizepräsidenten gewählt. Appel soll in seinem neuen Amt speziell das Thema
engineerING card, den europäischen Berufsausweis für Ingenieure, sowie Projekte zur Nachwuchsförderung
vorantreiben. Zum Präsidenten der FEANI wurde der Portugiese Prof. José Viera gewählt.

 

....weiterlesen

 

 

Warum ist Ressourceneffizienz so wichtig?

Warum ist Ressourceneffizienz so wichtig? Wenn die Menschheit so weitermacht wie bisher, benötigt sie laut einer Studie des World Wide Fund For Nature - WWF im Jahre 2050 zwei Planeten, um ihren Ressourcenbedarf zu decken.

Natürliche Ressourcen sind begrenzt – ein nachhaltiger Umgang damit ist zwingend notwendig.  

Ressourceneffizienz ist nicht nur wichtig für Umwelt und Natur, sondern bereits heute ein Wirtschaftsfaktor.

Im verarbeitenden Gewerbe sind die Materialkosten mit ca. 45 Prozent der mit
Abstand größte Kostenblock eines Unternehmens. Mit einem guten Konzept lassen sich Produkte und Prozesse optimieren und so die Materialkosten in nahezu jedem Betrieb erheblich senken. Ressourceneffizienz steigert die Wettbewerbsfähigkeit. 

 

 

...weiterlesen

 

 

Industrie 4.0 ist auf dem Vormarsch

Direktor: Dipl. Wirtsch.-Ing. Ralph Appel130  Gäste beim Neujahrsempfang des Württembergischen Ingenieurvereins

Das VDI Haus in Stuttgart-Vaihingen war am 31. Januar Treffpunkt von gut 130  Gästen aus Politik, Wirtschaft, Universitäten und Hochschulen.  Prof. Dr. Eberhard Haller, Vorsitzender des VDI Württembergischer Ingenieurverein (WIV) hatte zum traditionellen  Neujahrsempfang geladen.

In seiner Begrüßungsrede betonte er, dass der WIV dieses Jahr seinen Focus auch auf die Dialogkultur und die Bürgerbeteiligung bei Großprojekten richten werde  

 

...weiterlesen  

 

VDIni-Club in Stuttgart

80 Kinder spielen Technik!

Am Samstag, 24. Mai, wuselte es im VDI-Haus in Stuttgart-Vaihingen. Der VDIni-Club, der Technikclub des Vereins Deutscher Ingenieure e.V., VDI, eröffnete seinen Standort Stuttgart.

Rund 80 Kinder kamen, experimentierten, bauten Flieger und künstliche Hände und staunten, was Technik so alles kann. Fasziniert schaut Lena auf den kleinen Fahrroboter auf dem Tisch vor ihr. Das Gefährt bewegt sich sicher entlang eines schwarzen Klebestreifens. Gefahr vom Tisch zu fallen, besteht nicht. Dank eines kleinen Lämpchens und eines Sensors findet der Roboter sicher seinen Weg.

 ...weiterlesen

GirlsDay 2014

Die Mädchen hatten das Sagen:

17 Schülerinnen kamen zum Girls’Day ins VDI-Haus Stuttgart.

Am 27. März 2014 folgten 17 Schülerinnen der Klassenstufen 5 bis 10 unterschiedlicher Schulen im Großraum Stuttgart der Einladung des Württembergischen Ingenieurvereins (WIV), um sich eingehend über MINT-Studiengänge und MINT-Berufe zu informieren sowie die dafür notwendigen Fähigkeiten zu erforschen.

...weiterlesen

 

 

VDI-Studienpreis 2013

Anlässlich des 15. VDI-Forums am Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) wurde der diesjährige VDI-Studienpreis durch Professor Eberhard Haller verliehen.

Der VDI-Studienpreis des VDI Württembergischer Ingenieurverein e. V. wird jährlich an den ingenieurwissenschaftlichen Ausbildungsstätten in der Region Stuttgart für herausragende Abschlussarbeiten für Ingenieurstudierende ausgeschrieben. Ziel ist es, außerordentliche Nachwuchsingenieure wertzuschätzen und ihre Leistungen herauszustellen.

Der Preis ging in diesem Jahr an einen Absolventen der Hochschule Esslingen. An den Bachelor-Absolventen Simon Vogel. 

...weiterlesen 

 

 

Ehrenzeichen des VDI

Prof. Dr.-Ing. Michael Schmidt aus Stuttgart wurde in Düsseldorf mit dem Ehrenzeichen des VDI ausgezeichnet. 

Der Direktor des Instituts für Gebäude-Energetik der Universität Stuttgart, Lehrstuhlinhaber und Dekan der Fakultät Energie-, Verfahrens- und Biotechnik erhielt die Auszeichnung für sein außergewöhnliches und vorbildliches Engagement als Ingenieur und Hochschullehrer.

 

...weiterlesen 

 

 

Studie „Stress bei der Arbeit“

StressStress im Arbeitsleben ist für uns alle ein bedeutsames Thema unabhängig davon, ob man sich selbst zu viel abverlangt oder es um eine zu hohe Arbeitsmenge bzw. Termindruck geht.

Stress betrifft sehr viele ArbeitnehmerInnen / ArbeitgeberInnen. Kurzfristig sind Arbeitsbelastungen vertretbar. Sie gehören zur Normalität des Arbeitslebens dazu.

Doch auf lange Sicht können diese Belastungen uns überfordern, uns ausbrennen lassen und sogar zu körperliche Beschwerden führen (z.B. Rückenschmerzen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen).

...weiterlesen 

VDI-ZUKUNFTSPILOTEN

zukunftspiloten-logoVDI-ZUKUNFTSPILOTEN

Im Oktober 2013 startet der VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V. zunächst in Hannover, Leipzig und Stuttgart, den neuen Jugendclub VDI-ZUKUNFTSPILOTEN.
Der Club richtet sich an junge Menschen im Alter von 13 bis 18 Jahren.

Die Aktivitäten der VDI-ZUKUNFTSPILOTEN folgen einer zentralen Leitfrage: „Kann man das nicht besser machen?“.
In dieser Frage steckt, was den Club ausmacht: er bietet den Jugendlichen die Möglichkeit, die täglichen Herausforderungen im eigenen Umfeld zu hinterfragen, aktiv zu werden und im Team gemeinsam Ansätze zu finden, wie Technik und interdisziplinäre Lösungen eingesetzt werden können, die Welt ein Stückchen besser zu machen.

Weitere Informationen hier

Energetisch und optisch nachhaltig verbessert.

VDI Haus Stuttgart bekam Photovoltaikanlage und neuen Eingangsbereich Eingangsbereich  

Zur offiziellen Einweihung des neu gestalteten Eingangsbereichs des VDI-Hauses Stuttgart sowie der Photovoltaikanlage auf dem Flachdach des Gebäudes kamen am 16. Oktober zahlreiche Gäste. Prof. Dr. Eberhard Haller, Vorsitzender des VDI Württembergischer Ingenieurverein empfing die Besucher im Foyer und betonte, dass mit der Photovoltaikanlage für das VDI-Haus Stuttgart der erste Schritt für ein neues Energiekonzept gemacht wurde.

Im kommenden Jahr soll ein gasbetriebenes Blockheizkraftwerk folgen, mit dem nicht nur geheizt und klimatisiert, sondern auch Strom erzeugt werden kann. Die jetzt in Betrieb genommene Anlage, die aus Sonnenlicht Strom erzeugt, hat eine Fläche von 190 Quadratmeter und eine Spitzenleistung von 18 Kilowatt. Sie dient in erster Linie der Eigenversorgung und deckt etwa 25 Prozent des Strombedarfs des VDI-Hauses Stuttgart.

Lediglich an Wochenenden und an Feiertagen wird elektrischer Strom ins öffentliche Netz der EnBW Energie Baden-Württemberg AG eingespeist. „Da die Anlage für den Eigenbedarf ausgelegt ist, trägt der VDI nicht dazu bei, dass unsere Stromerträge die Stromrechnung anderer belasten“, so Haller.

...weiterlesen 

 

 

STIHL als Fördermitglied des VDI ausgezeichnet

STIHL als Fördermitglied des VDI ausgezeichnet. Foto Stihl IMG 5556

Seit 50 Jahren ist die Firma STIHL Fördermitglied beim Verein Deutscher Ingenieure (VDI). Dieses Jubiläum war für den Vorstandsvorsitzenden des VDI Württembergischer Ingenieurverein e.V., Prof. Dr.-Ing. Eberhard Haller Grund genug, dem STIHL Beiratsvorsitzenden,

Dr. Nikolas Stihl, eine Urkunde als Dank für die Jahrzehnte lange Unterstützung zu überreichen.

Auch der Ehrenvorsitzenden des Beirats, Hans Peter Stihl war bei der Feier anwesend.

Prof. Haller sagte, dass eine 50-jährige Fördermitgliedschaft beim VDI sehr selten ist und deshalb gebührend gewürdigt werden muss. Dr. Nikolas Stihl betonte, dass STIHL als technisch orientiertes Unternehmen die Aktivitäten des VDI gerne unterstütze.

...weiterlesen 

 

 

 

Begeisterte Jugendliche beim Tag der Technik

Die Räume der VDI TecStatt im Kellergeschoss des VDI-Hauses in Stuttgart-Vaihingen waren Mitte Juni fest in Händen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 12 und 18 Jahren.


Zwei Tage der Technik mit insgesamt zwei Workshops sowie eine „offene Werkstatt“, in der eigene Ideen und Projekte verwirklicht wurden, waren angesagt.

Bei Maschinenbau-Student Simon Eser stand der Verbrennungsmotor auf dem Lernprogramm. Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 und 10 lernten am Beispiel eines 2-Takt-Motors dessen Aufbau und Funktionsweise.

...weiterlesen

 

 

Überall ist Technik im Spiel

Der VDIni-Club stellte sich an der Hochschule Ulm vor
 
Rund 50 Buben und Mädchen kamen am Samstag, 23. März in die Hochschule Ulm, wo sich der neu gegründete VDIni-Club vorstellte.

Wie Angela Inden, Koordinatorin der VDIni-Clubs in Deutschland sagte, sollen im VDIni Club Kinder ab drei Jahre spielerisch an Technik und Naturwissenschaften herangeführt werden. Denn in unserer Wegwerfgesellschaft wird Technik genutzt aber nicht mehr hinterfragt. Gerade darum geht es im VDIni-Club: Beim Experimentieren und Basteln wird  Neugier geweckt. Wer Fragen stellt, bekommt Antworten. Ohne erhobenen Zeigefinger und „Leistungskontrolle“. So folgte beim VDIni-Tag an der Hochschule Ulm ein Aha-Erlebnis dem andern und die Kinder waren begeistert bei der Sache. Egal, ob und welche Fragen sie gestellt haben, eines haben die Nachwuchsforscher auf jeden Fall gelernt: Technik macht Spaß und ist überall im Spiel.
Mittlerweile gibt es bundesweit 49 VDIni-Clubs mit 7000 jungen Mitgliedern. „Dem VDI geht es dabei weniger um explodierende Mitgliederzahlen als vielmehr um flächendeckende Präsenz und stetiges Wachstum“, erläuterte Angela Inden. „Entscheidend für den Erfolg sind Nachhaltigkeit und Freiwilligkeit“. 

Zum VDIni-Club Ulm