Datenschutz

Datenschutzerklärung

Datenschutz - Data protection

Der VDI Württembergischer Ingenieurverein e.V. (kurz WIV) wird personenbezogene Daten nur dann an Dritte weitergeben, wenn der Nutzer ausdrücklich sein Einverständnis dazu gegeben hat oder die geltenden gesetzlichen Bestimmungen eine entsprechende Erlaubnis bzw. Verpflichtung enthalten.

 

Öffentliches Verfahrensverzeichnis

 


Das BDSG schreibt im § 4g vor, dass der Datenschutzbeauftragte jedermann in geeigneter Weise die folgenden Angaben entsprechend § 4e verfügbar zu machen hat:

Angaben zur verantwortlichen Stelle (§ 4e Satz 1 Nrn. 1-3 BDSG)

1. Name der verantwortlichen Stelle:     

Verein Deutscher Ingenieure WIV e.V.

 

2. Vorstand des WIV gem. § 26 BGB:      
Vorstandsvorsitzender: Prof. Dr.-Ing. Wilhelm Bauer

Schatzmeister: Dipl.-Ing.(FH) Werner Haag
Geschäftsführer / Leiter der Geschäftsstelle: Dr. Paul Martin Schäfer

Beauftragter Leiter der Datenverarbeitung: 

3. Anschrift der verantwortlichen Stelle:    

Hamletstraße 11
70563 Stuttgart

Angaben zu den Verfahren automatisierter Verarbeitung (§ 4e Satz 1 Nrn. 4-8 BDSG)

4. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung: 
Abgeleitet aus der Satzung des (gemeinnützigen) WIV ist der Zweck des Vereins:

 

1. Der WIV verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

2. Zwecke des WIV sind wie Zwecke des VDI:

––das Zusammenwirken aller geistigen Kräfte der Technik im Bewusstsein ethischer Verantwortung,

––die Pflege der Beziehungen zu den geistigen Kräften anderer Bereiche menschlichen Schaffens, insbesondere der vielfältigen Einflussbereiche der Technik,

––die Förderung der technischen Wissenschaft und Forschung,

––die Förderung des technischen Nachwuchses,

––die Pflege der Gemeinschaftsarbeit zur Förderung des fachlichen Erfahrungsaustausches und des allgemeinen technischen Fortschritts,

––die Mitwirkung im Bildungswesen, insbesondere bei der Ausbildung sowie Fort- und Weiterbildung der Ingenieure, sowie ihre Förderung in Wirtschaft, Staat und Gesellschaft.

3. Die Satzungszwecke werden insbesondere verwirklicht durch:

––Vortragsveranstaltungen, Lehrgänge, Besichtigungen und Exkursionen des WIV, seiner Bezirksgruppen und Arbeitskreise, Initiativen zur Durchführung von technisch-wissenschaftlichen Arbeiten,

––Zusammenarbeit mit Behörden, anderen technisch-wissenschaftlichen Vereinigungen, Einrichtungen im Ausbildungsbereich sowie anderen Institutionen und Einzelpersonen,

–– sonstige Vorhaben.

4. Der VDI WIV ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten in ihrer Eigenschaft als Mitglied keine Zuwendungen aus Mitteln des VDI WIV. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des WIV fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

 


Die Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung erfolgt zur Ausübung der oben angegebenen Zwecke. 

5. Beschreibung der betroffenen Personengruppe und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien: 
Mitglieder- und Kundendaten, Mitarbeiterdaten sowie Daten von Lieferanten sofern diese zur Erfüllung der unter 4. genannten Zwecke erforderlich sind. 

6. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können: 
Öffentliche Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften, externe Auftragnehmer entsprechend §11 BDSG sowie externe Stellen einschließlich VDI WIV-Beteiligungsgesellschaften, regionale VDI-Geschäftsstellen und interne VDI WIV-Abteilungen zur Erfüllung der unter 4. genannten Zwecke.

7. Regelfristen für die Löschung der Daten: 
Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht. Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, wenn die unter 4. genannten Zwecke wegfallen. 

8. Geplante Datenübermittlung an Drittstaaten: 
Eine Übermittlung an Drittstaaten ist geplant. Dies betrifft Staaten, in denen VDI WIV-Freundeskreise bestehen. Dies sind in erster Linie EU-Staaten, in denen ein mit Deutschland vergleichbares Datenschutzniveau besteht. Ansonsten ist eine Datenübermittlung in die Vereinigten Staaten von Nordamerika (USA) geplant. Voraussetzung hierfür ist aber die Vereinbarung von Standardvertragsklauseln für die Übermittlung personenbezogener Daten an Auftragsverarbeiter in Drittländern nach der Richtlinie 95/46/EG. Es sollen ausschließlich die unter 5. genannten Mitgliederdaten im Rahmen der unter 4. genannten Hauptzwecke übermittelt werden.


Verein Deutscher Ingenieure WIV e.V.

Michael Weinmann 

Datenschutzbeauftragter

E-Mail: 

 

 


VDI Württembergischer Ingenieurverein e.V.

Hamletstraße 11

70563 Stuttgart

 

Telefon: 0711 13163-0

Bei Fragen zum VDI schreiben Sie bitte an:

E-Mail: